Startseite / Agile Methoden im Team

Agile Methoden im Team. Erfahren Sie mehr bei EinfachStimmig

Herausforderungen effektiv meistern mit agilen Methoden im Team

Es hat sich herumgesprochen, dass junge und innovative Unternehmen Herausforderungen schneller erkennen und effektiver lösen, als andere. Nun wäre es schön, wenn man einfach übernehmen oder kopieren könnte, was man über solche Unternehmen erfahren hat. Leider ist es aber nicht so, dass agile Methoden in Teams eins zu eins umsetzbar wären, denn es kommt immer auch auf die Gegebenheiten im jeweiligen Unternehmen an. Genau darauf passen wir bei EinfachStimmig unsere Angebote für Sie als Interessenten an: Mit Workshops bei uns im Raum Nürnberg und mit Inhouse-Seminaren in Ihren Räumen, wenn sie es wünschen.

Erfahren Sie mehr über agile Methoden in Teams und wie Sie sie für Ihre Zwecke nutzen können.

  • Wie schaffen es Teams, kundenorientert zu arbeiten und die Wünsche der Kunden flexibel zu erfüllen?
  • Warum sollten Sie auf den agilen Trend aufspringen, von dem heute überall die Rede ist?
  • Welche agilen Methoden passen zu Ihren Teams und können dabei helfen, spezielle Herausforderungen und Change-Management zu meistern?
  • Warum sollten Sie die Erfahrung und Kompetenz unserer BeraterInnen und TrainerInnen dazu nutzen, Ihr Unternehmen agil aufzustellen?

Darauf gibt es viele mögliche Antworten. Die vielleicht wichtigste: Herausforderungen an erfolgreiches unternehmerisches Arbeiten stellen sich in unserer digitalen und globalen Welt in wesentlich kürzeren Intervallen als früher, zudem werden sie immer komplexer. Mit klassischen Methoden und Organisationsformen, die sich nach Hierarchien und Zuständigkeiten richteten, werden Sie den Change und die Transformation leider nicht mehr bewältigen können. Noch ein wichtiges Pro für agile Methoden im Team kommt hinzu: Im modernen Projektmanagement etwa sind sich die Beteiligten jederzeit über die Ziele im Klaren, niemand werkelt ohne Orientierung vor sich hin, alle übernehmen Verantwortung für das Ganze. Die Teams arbeiten eigenverantwortlich und organisieren sich selbst. Das fördert Motivation und ein gutes Arbeitsklima.

Stellen Sie Ihre Abläufe auf flinke Füße

Agil ist das Gegenteil von träge, unbeweglich und schwerfällig. Brechen Sie alte Planungsmuster auf, seien Sie offen für Veränderungen bei externen Herausforderungen ebenso wie bei internen Abläufen. Machen Sie diese Abläufe leichtfüßig und räumen Sie auf mit unnötiger Bürokratie. Erfahren Sie in den Seminaren und Workshops von EinfachStimmig, wie Sie mit agilen Methoden im Team wirklich effektiv auf die Wünsche von Kunden eingehen.

Unsere BeraterInnen und TrainerInnen werden Ihnen Methoden für agile Teams vorstellen, die sich bereits vielfach bewährt haben. Das erfahren wir regelmäßig zum Beispiel durch die Rückmeldungen unserer eigenen Kunden, für die wir in der Metropolregion Nürnberg und auf Wunsch auch bundesweit tätig werden. Sie stellen sich den Herausforderungen des Projektmanagements, indem sie agile Methoden in ihren Teams anwenden. Dafür braucht es am Anfang durchaus unternehmerischen Mut und die professionelle Begleitung durch Experten wie uns von EinfachStimmig in Nürnberg. Schildern Sie uns, wie Sie sich bisher aufgestellt haben und welche Ziele Sie erreichen möchten. Wir bieten Ihnen innovative Lösungen, die genau zu Ihrem Unternehmen passen werden.

Das sind die Methoden in unseren Workshops und Seminaren

Das erwartet Sie in unseren Workshops und Seminaren zu agilen Methoden in Teams.

  • Wissensinput und Wissenstransfer
  • Beispiele aus der Praxis
  • Arbeiten in Kleingruppen
  • Selbst- und Gruppenreflexion
  • Moderation
  • und die Vorstellung mehrerer Methoden für agile Methoden in einem Team.

Dabei gestalten wir unsere Workshops und Seminare lebendig und interaktiv. Wir haben Freude am Dialog und freuen uns auf Beispiele aus Ihrem Unternehmen und Ihrem Arbeitsalltag, denn mit Beispielen lernen wir effektiver, als mit Vorträgen. Was beispielhaft erklärt wird, bleibt wesentlich besser hängen, als ein abstraktes Thema.

In den Seminaren und Workshops erhalten Sie einen Überblick über einige agile Methoden. Hier eine Auswahl:

Design Thinking

Identifizieren Sie mit Design Thinking Innovationspotenziale, generieren Sie Kundenerlebnisse statt Präsentationen und Features, denken Sie mit Ihren Teams vom Kunden her. Nutzen Sie die speziellen Prozesse und Kreativitätstechniken. Erfahren Sie, wie Sie Geschäftsmodelle mit Hilfe des Canvas Business Modells visualisieren. Beispiel Toyota: Längst wird dem Kunden nicht ein einziger Prototyp eines Fahrzeugs präsentiert, sondern es wird eine Vielzahl dieser Prototypen während des Entwicklungsprozesses erstellt. Das künftige Produkt wird also während des gesamten Entwicklungsprozesses ständig reflektiert und gegebenenfalls weiter optimiert. Das hört sich wenig effizient an, machte die Japaner allerdings zum erfolgreichsten Autoproduzenten weltweit.

Design Thinking ist kein linearer Prozess, sondern eher eine Grundhaltung und die Art und Weise, wie im Unternehmen gedacht wird. Die Teams sind sehr offen für Feedback und verschiedene Meinungen. Je diverser ein Team besetzt ist, desto unterschiedlicher sind die Sichtweisen auf bestimmte Abläufe. Am Ende bereichert diese Diversität den Prozess und auch das Ergebnis.

Scrum

Der Begriff bezeichnet das „Gedränge“ im Rugby. Mitglieder einer Mannschaft drängen in eine Richtung, um das Ei in Ihrem Sinn als Team ins Spiel zu bringen. Softwareentwickler waren die ersten, die Scrum als Methode für agile Teams angewendet haben. Hier wird der Ball nicht zu einem Quarterback gespielt, der über die nächste Aktion entscheidet, sondern alle sind in diesem Prozess beteiligt. Jeder übernimmt Verantwortung, jeder kennt das Ziel und jeder weiß, dass sein Anteil für den Gesamterfolg wichtig ist. Das entlastet, auf das Business übertragen, die Führungsmannschaft, die nicht mehr unter jeden Schritt in einem Projekt ihren Haken setzen muss. Die Motivation der MitarbeiterInnen steigt, das Arbeitsklima wird spürbar angenehmer.

Kanban/Kanban Board

Alle Aufgaben sind für alle Teammitglieder sichtbar. Die einzelnen Mitarbeiter entnehmen dem Board Aufgaben und zeigen den anderen, welche Tätigkeit sie übernehmen werden. Dieses Pull-Prinzip folgt dem Kanban-Modell von Toyota aus den 1940er Jahren, mit denen Abläufe in der Produktion und im Lager optimiert wurden. Im Scrum werden zum Beispiel auf einem Flipchart Aufgaben mit Post it's visualisiert.

BarCamps: Die Teilnehmer bestimmen die Themen der Konferenz

Ein neues, aus den USA stammendes Großgruppenformat für interne und externe offene Veranstaltungen, auch genannt „Unkonferenz“. Sie folgen dem Prinzip des Gebens und Nehmens. Jede/e TeilnehmerIn ist aufgefordert, einen Beitrag einzubringen. Das Programm zum Beispiel für eine Konferenz wird von den Teilnehmern selbst entwickelt und gestaltet. Mögliche Themen können auch vom Veranstalter vorgegeben werden, wobei dieser offen für Vorschläge der Teilnehmer ist. Je nach Interessenlage bilden sich Sessions mit größeren und kleineren Teilnehmerzahlen. Alle gestalten mit, alle lernen die Ergebnisse kennen. BarCamps sind interaktiv und partizipativ, solche Konferenzen sind der klare Gegenentwurf zur Speaker-Zuhörer Konstellation.

Workhacks

Erfunden von Lydia Schültken. Man könnte sie als Marker bezeichnen, die Themen setzen. Schültken selbst spricht von Regeln und Methoden, wie man besser, agiler und kollaborativer zusammenarbeitet. Zwei Beispiele für Workhacks nennt Sie in ihrem Interview mit "karriereboost":

  1. Fokuszeit. Für eine Stunde am Tag gibt es keine Kommunikation im Team, es wird nicht miteinander gesprochen, keiner telefoniert oder liest E-Mail. Das Erfassen neuer Themen gelingt deutlich effektiver als vorher.
  2. Retrospektive. Im Scrum wird alle zwei Wochen die Zusammenarbeit thematisiert. Es geht ohne externe Störungen ausschließlich darum, wie das Team Aufgaben noch besser gemeinsam bearbeiten kann. Auch hier das Ziel: Die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse zu verbessern.

In unseren Seminaren und Workshops werden wir Ihnen weitere Methoden in agilen Teams wie Meet ups oder Lean Management vorstellen. Immer mit dem Fokus darauf,was für Ihre Zwecke geeignet und umsetzbar ist. Sie werden merken: Die Begriffe „agil“, „Design Thinking“ und „lean“ tauchen in unterschiedlichen Zusammenhängen immer wieder auf. Nutzen Sie diese Frameworks nach ihren jeweiligen Anforderungen. Gern sind wir dabei Ihre Berater und Sparringspartner. Es geht am Ende gar nicht darum, dass Sie eines dieser Modelle favorisieren und umsetzen. Vielmehr möchten wir vermitteln, dass Sie sich diejenigen agilen Methoden für Ihre Teams herauspicken, die speziell für Sie Sinn ergeben. Damit das „agile“ kein modernes Deckmäntelchen bleibt, sondern nach und nach von allen verinnerlicht und praktiziert wird.

Sie haben Interesse? Wir bei EinfachStimmig freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.
Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen!