Agil und erfolgreich führen. Das Seminar der erfolgreichen Buchautorin

Startups, die durch die Decke gehen und Traditionsunternehmen, die grandios scheitern: Selten war ein solches Kommen und Gehen zu beobachten, wie zur Zeit der Digitalisierung und der Arbeitswelten 4.0. Studien haben belegt, dass Unternehmen eher selten an äußeren Umständen scheitern, sondern in sehr viel größerer Zahl an schlechter Performance in Zeiten der Veränderung. Agil führen und selbstorganisiert zusammenarbeiten wird für immer mehr Unternehmen zu einem wichtigen Thema. Die Unternehmensberatung und Organisationsentwicklung EinfachStimmig aus Nürnberg unterstützt solche Unternehmen mit Seminaren für Agiles Führen.

Dass dies ein Top-Thema ist, durfte Katrin Greßer, Mit-Inhaberin von EinfachStimmig, im Jahr 2017 auf erfreuliche Weise erfahren. Ihr Buch „Agil und erfolgreich führen“, gemeinsam mit Renate Freisler verfasst, ging bereits zwei Monate nach dem Erscheinen in die 2. Auflage. Das Buch vermittelt Führungskräften viele Praxis-Tipps und bietet ein 50-seitiges Handout als Extra. Im Seminar zum Thema Agil Führen vermittelt Katrin Greßer kompakt den Inhalt des Buches – nicht im Frontalunterricht, sondern in Interaktion mit den teilnehmenden Führungskräften, die dabei durchaus auch Spaß haben dürfen. Das Seminar Agiles Führen richtet sich an große wie kleinere Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg, nach Absprache auch darüber hinaus und bundesweit. Katrin Greßer: „Wir arbeiten und leben leidenschaftlich gern in Nürnberg. Ich finde, dass Kundennähe auch im Bereich des Coachings und Trainings ein starkes Argument ist.“

Das Seminar Agiles Führen unterstützt bei der schnellen Umsetzung

Schlagworte wie Scrum, Change-Management, Agilität, Empowern, Selbstorganisation, Leadership und Management spielen im Bereich Agiles Führen eine große Rolle und werden im Seminar erläutert. Bei EinfachStimmig steht das lösungs- und zielorientierte Training und Coaching im Vordergrund und das bedeutet, Unternehmen in die Lage zu versetzen, Agiles Führen möglichst schnell im eigenen Betrieb anwenden zu können. Katrin Greßer: „Das geht nicht von heute auf morgen. Es ist eine innere Haltung und so gestaltet, dass Agiles Führen Freude machen wird.“

Darum geht es beim Thema Agiles Führen

Beim Thema Agiles Führen geht es darum, dass Führungskräfte und Teams

  • schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren können. Dies betrifft äußere Veränderungen, Kundenwünsche und interne Organisationen
  • Projekte nicht vom Ende her denken, sondern als dynamischen Prozess begreifen
  • alte Rollen verwerfen und neue einnehmen. Der Führende verteilt nicht länger Aufgaben und erhält Ergebnisse als Gegenleistung. Er ist der Gestalter, das Team arbeitet selbstorganisiert an seinen Themen und übernimmt Verantwortung
  • eigenverantwortlicher und selbstorganisierter als vorher arbeiten
  • Unternehmensziele als gemeinsame Sache begreifen, für die es sich zu engagieren lohnt. Nicht mehr der Führende verkörpert das Ziel, sondern jedes Teammitglied, das motiviert an die Arbeit geht und andere inspiriert.

Klar wird, dass Manager, Führungskräfte und Führungsteams beim Thema Agiles Führen in den Blickpunkt des Interesses rücken. Wie verändern sich die Anforderungen? Im Seminar Agiles Führen werden die Entscheider darauf vorbereitet. Die Führungskraft kann mit einem passenden Mindset (Denkweise, Haltung, Einstellung) ihre eigenen Führungskompetenzen erweitern und Teams zur Selbstorganisation befähigen. Das kann anfangs mit dem Gefühl von Machtverlust einhergehen, macht sich aber mittel- bis langfristig bezahlt. Katrin Greßer: „Mehr führen, weniger managen. So lassen sich Unternehmen erfolgreich verändern und transformieren.“

Was hat Agiles Führen mit Rugby zu tun?

Agiles Führen setzt auf Flexibilität statt auf starre Regeln und Hierarchien. Ein Beispiel hierfür ist das Scrum-Prinzip bei der Projektentwicklung und -realisierung. Die Motivation: „Wenn alle unseren bisherigen Regeln, Werkzeuge, Methoden und Pläne immer wieder zum Scheitern geführt haben, können wir es auch bleiben lassen und etwas ganz anderes probieren.“ Den Begriff Scrum kennt in England jedes Kind: Er bezeichnet das „Gedränge“ beim Rugby. Die gegnerischen Teams bilden Gassen und warten darauf, dass der Ball (oder das Ei) ins Spiel gebracht wird. Dann passiert Folgendes:

  • Wir wollen den Ball!
  • Völlig egal, wer ihn als Erster hat.
  • Wir können alle Rugby spielen.
  • Wir sind gut aufgestellt, haben große und kleine Mitspieler, Kraftpakete und Sprinter im Team.
  • Wir stimmen uns vor jedem Scrum ab.
  • Wir haben einfache und klare Regeln und Prinzipien, die uns zum Erfolg führen.

Die Rollen SCRUM: Product Owner, Scrum master, SCRUM Team. Mehr Wissenswertes dazu gibt es im Seminar Agiles Führen. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Gern beantwortet das Team von EinfachStimmig Ihre Fragen zum Seminar Agiles Führen unter 0911 / 278 666 45. In einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie Ihr Anliegen schildern und einen Termin für unser erstes Gespräch vereinbaren. Wir erstellen daraufhin ein Konzept zum Seminar Agiles Führen, das zu Ihren Wünschen und zu Ihren Anforderungen passen wird. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.