Sie werden sich wahrscheinlich zu allererst fragen, was um Himmels willen ist ein Book Sprint? Die Antwort ist einfach: ein Buch im Schnellverfahren.

Dann werden Sie sich wahrscheinlich fragen: warum dieses Format? Und auch diese Antwort ist einfach: Ein Buch auf die klassische Art zu schreiben, dauert sehr lange. Zu lange für Querdenker und „Reisende“ in der VUKA-Welt, die kreativ und effizient gleichermaßen etwas kreieren und bewegen möchten.

Deshalb wählten 25 ExpertInnen den unkonventionellen Weg eines Book Sprints – im Prinzip eine Art UN-Konferenz bzw. BarCamp, bei der die TeilnehmerInnen allerdings keine Vorträge halten, sondern über ihr jeweiliges Spezialgebiet einen Beitrag verfassen. Sie alle verband eine gemeinsame Motivation – nämlich eine Antwort zu geben auf die Frage: wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus?

Der bunt zusammengewürfelte Mix an Menschen, von dem sich der Großteil vorher noch gar nicht kannte, lebte an diesem Wochenende im Juni 2018 genau das, was sie für die richtige Arbeitsweise der Zukunft halten: Intrinsische Motivation, Selbstorganisation, Leidenschaft, Freiheit und Teilhabe an der Gemeinschaft. Unter diesen idealen Rahmenbedingungen erreichten sie einen Flow, in dem sie enorm produktiv sein konnten. Während das Rahmenthema „HR zum Gestalter machen“ bereits feststand, waren sämtliche Inhalte im vorgegebenen Zeitrahmen zu erarbeiten. Agile Arbeitsmethoden halfen, den kreativen (Schreib-)Prozess ins Laufen zu bringen sowie gleichzeitig den Fokus und die Ausrichtung nicht zu verlieren.

So wurden aus zwei Dutzend ExpertInnen ihres Fachs nicht nur im Handumdrehen AutorInnen auf Zeit, sondern auch WegbereiterInnen, TalententdeckerInnen oder PotenzialentfalterInnen – je nach Beitragsschwerpunkt, den sich jede/r selbst für das Buch gewählt hatte. Denn ein Book Sprint vereint zwei wesentliche Vorteile: Kollaboration und intensives Eintauchen in ein Thema.

Im Tandem, im größeren Team, in wechselnder Zusammensetzung und zwischendurch auch im Alleingang entstanden so fundierte Inhalte zum Thema „New Work“, für die ein/e VerfasserIn alleine (zu) viel Zeit gebraucht und vermutlich kaum so viel Spaß gehabt und neue Erkenntnisse gewonnen hätte. 

Als Methode zielt ein Book Sprint auf die Konzeption, das Schreiben und die Auslieferung eines Buches innerhalb von nur einer Woche. Ein Book Sprint dient der Wissensproduktion, bei der mehrere VerfasserInnen gemeinsam Handbücher und Ratgeber erstellen. Innerhalb kürzester Zeit sollen die ExpertInnen dabei einen Fachartikel zu ihrem Spezialgebiet schreiben. Der Ansatz kann ergebnisoffen sein, indem der Sprint das Thema setzt bzw. die Richtung vorgibt und das Werk später durch weitere AutorInnen unbefristet und nach fortschreitendem Kenntnisstand zum Thema online fortgeschrieben wird. Entlehnt ist der Ansatz den Programmiersprints in der agilen Softwareentwicklung.

Neben dem eigentlichen Schreiben ist die gemeinsame, selbstorganisierte Arbeit das entscheidende Moment. Ein „Flow“ verbindet die gemeinsame Zeit und das gemeinsame Werk. Dabei passiert Team-Building oder Community-Building mit Langzeitwirkung.

Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität bestimmen unsere Arbeitswelt – die sogenannte VUKA-Welt. Die Herausforderungen, die dieses Umfeld mit sich bringt, können wir mit herkömmlichen Arbeitsweisen nicht mehr bewältigen. Wir müssen kooperieren, um die Komplexität zu bewältigen. Wir müssen experimentieren, um der Unsicherheit zu begegnen. Wir müssen Risiken eingehen, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Wir müssen uns vernetzen, um die Vielschichtigkeit zu verstehen und zu nutzen.

Dabei lassen sich Mindset und Unternehmenskultur nicht in der Theorie ändern, sondern immer nur im Tun, in der gemeinsamen Arbeit an Inhalten. Diese neuen Arbeitsweisen lassen sich einüben und im Kleinen ausprobieren. Die Wirkung wird umso größer sein.

TIPP

Was Sie konkret umsetzen können:

Stop talking, start doing!

Machen Sie doch mal einen Book Sprint im eigenen Unternehmen, um gemeinsames Wissen verfügbar zu machen. Dies kann auch ein gemeinsames „Culture Book“ sein, in dem Kunden, Zulieferer und MitarbeiterInnen Statements abgeben zum Thema „Was ist DEIN UNTERNEHMEN für dich?“

 Auch wenn es im ersten Moment schwierig erscheinen mag, sich vorzustellen, wie sich kreatives Schreiben in einer so großen Gruppe sinnvoll koordinieren lassen kann – probieren Sie es aus. Gestalten Sie den Rahmen, damit Sie produktiv arbeiten und Ihren Arbeitsflow finden. Was es an Voraussetzungen dafür braucht und wie Sie damit starten – sprechen Sie uns einfach an!

Autorin: Annika Leopold, Initiatorin des Book Sprints und Herausgeberin des Buches „Faszination New Work“.

Ihr/e ExpertIn

Rund um diesen Beitrag

Seminare, Lernen und mehr

einfachstimmigfuehrung-und-management

New Work – die neue Art Leben und Arbeiten zu verbinden

Eine experimentelle Reise in die neue Arbeitswelt
B.15

Empfohlene Medien

Medienbild von Faszination New Work: 50 Impulse für die neue Arbeitswelt

Faszination New Work: 50 Impulse für die neue Arbeitswelt

Verwandte Seminare

Verwandte Beiträge

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.
Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen!