Mehr Erfolg durch Mut zu Fehlern

Schon früh haben wir gelernt, dass Fehler etwas Schlechtes sind und dass sie unbedingt vermieden werden sollten. Schule, Ausbildung und Arbeit: Immer ist der Fehler ein Makel, der ausgemerzt werden muss. Doch gerade durch den Mut zu Fehlern, entstehen neue Ideen. Wer es schafft, den „inneren Zensor“ auszu­schalten und „einfach mal“ etwas ausprobiert, macht den Zugang frei zu unge­ahnter Kreativität und Inspiration – in vielen Branchen ganz entscheidende Wett­bewerbsvorteile.

Damit dies möglich wird, gilt es, die Weichen neu zu stellen und den Spaß am Scheitern zu entdecken – gemeinsam. Wer es wagt, sich selbst und Anderen Fehlern zuzugestehen, wird entdecken, dass neue Ideen oft ganz spielerisch entwickelt werden können. Die Technik des Improvisationstheaters gibt dafür einen sicheren Rahmen.

  • Sie erfahren am eigenen Leib, was mit Ihnen und Ihrem Team geschieht, wenn Sie Fehler zulassen und voller Vertrauen ins Unbekannte gehen,
  • lernen eine positive, wertschätzende Art des Miteinanders und der Kommu­nikation kennen. Dies führt dazu, dass der Mut wächst, neue Wege zu gehen,
  • verstehen den Zusammenhang von offener Unternehmenskultur und Innova­tionsfreude und
  • Sie erleben, wie Kreativität gerade dann entsteht, wenn keiner aktiv danach sucht und wie Sie diese Erkenntnisse in den Betriebsalltag integrieren kön­nen.

Zielgruppe

Teams, Führungskräfte, IT-SpezialistInnen, ProjektmitarbeiterInnen, Young Pro­fessionals und alle MitarbeiterInnen, denen mehr Mut zu Kreativität gut tut.

Inhalte

Was bedeutet es, zu scheitern?

  • der Hintergrund zu Fehlern und warum wir lieber nicht scheitern
  • was beim Scheitern mit uns geschieht: Vor- und Nachteile des Scheiterns
  • Umgang mit Fehlern

Scheitern und Innovation

  • wie hängen Fehler mit Ideen und Innovationen zusammen?
  • Ideenfindung: Divergierende und konvergierende Phasen

Improvisationstheater als Spiel mit dem Scheitern

  • die Grundlagen des Improtheaters als Toolbox für die Team-Zusammen­arbeit
  • wie durch die richtige Haltung „aus dem Nichts“ gemeinsam etwas geschaf­fen werden kann
  • Reaktion auf Fehler als Individuum und im Team
  • Folgen des Scheiterns in der Improvisation und im Alltag

Erweiterung des Anwendungsrahmens

  • Sinn und Unsinn von Kreativitätstechniken
  • Übertrag der erlernten Techniken in die Arbeitswelt

Methoden

Wissensinput und -transfer, Übungen und Rollenspiele mit Schwerpunkt auf Improvisationstechniken, Kreativitätsmethoden, Selbst- und Gruppenreflexion, Moderation und Präsentation.

TrainerIn

Florian Sußner

Als Inhouse-Training: Termine, Honorar & Dauer nach Absprache.

 

Hier finden Sie das Gesamtprogramm Konzept & Training 4.0

 

 

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns -

Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen!

nuernberg@einfachstimmig.de

+49 911 27866645